Textproben und Leseproben vom Text-Creator

Text-Creator schreibt Texte, die zu Ihren Bedürfnissen, Ihren Projekten, Ihren Lesern und Kunden passen. Referenzprojekte lassen sich deshalb meistens nie auf Projekte anderer Kunden übertragen. Deshalb sind die Textbeispiele in den Text-Creator Leseproben auch vielmehr exemplarisch für bestimmte Anforderungen und Textgattungen und keine Beispiele realisierter Textprojekte für Kunden. Trotzdem handelt es sich - wie bei den Texten für alle Kunden auch - um Unique Content, also um einzigartige Inhalte, die es so im Internet kein zweites Mal zu finden gibt.



Zeitreise Campus Galli

Der Regen prasselt nun schon seit mehr als zwei Stunden ununterbrochen auf die Dachplane der Korbmacherei. Zu sechst sitzen wir auf den beiden hölzernen Sitzbänken vor der kleinen Feuerstelle und wickeln uns in unsere wärmenden Wollumhänge. Nur Magga, dem Korbmacher, scheint der Regen und die niedrigen Temperaturen nichts auszumachen. Seit den ersten Tagen ist er beim Projekt Campus Galli dabei und hat seit 2013 die Zeit zwischen April und Oktober an der frischen Luft verbracht. Die Kälte und den Dauerregen findet er gar nicht so schlimm, doch die Hitze im Sommer macht ihm manchmal zu schaffen. Für die Besucherzahlen auf dem Campus ist schlechtes Wetter im schwäbischen Meßkirch allerdings pures Gift. Außer einem Pärchen aus der Schweiz und einer Reisegruppe aus Norddeutschland hat sich heute kaum ein Besucher auf die mittelalterliche Baustelle verirrt.




Im Rahmen verschiedener Fördermaßnahmen von Stadt, Land und EU konnten die ersten Mittel für den Bau der karolingischen Klosterstadt bereitgestellt werden. Langfristig muss sich das ehrgeizige Projekt allerdings durch eigene Einnahmen finanzieren. Neben zahlenden Besuchern ist Campus Galli daher auch auf die Hilfe der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer und freiwilligen Mitarbeiter angewiesen. Beim Schmied auszuhelfen, war mein ehrgeiziges Ziel, als ich voller Begeisterung die Online-Anmeldung ausfüllte. Bilder von glühendem Stahl, der mit geschickten Hammerschlägen zu glänzenden Schwertern und Rüstungen geformt wird, schwebten dabei vor meinem geistigen Auge. Dass die Schmiede momentan geschlossen ist und erst eine komplett neue Dachkonstruktion gebaut werden muss, ließ die Träume vom ruhmreichen Waffenschmied ziemlich schnell platzen.

Campus Galli - Steinmetz - Text-Creator.com
Der mittelalterliche Steinmetz braucht Ausdauer und handwerkliches Geschick

Eine grob gewebte Leinenhose, eine Tunika mit Schnur als Gürtel, sowie ein Wollumhang und eine Wollmütze werden meine Arbeitsbekleidung für die nächste Woche sein. Alles was an modernere Zeiten erinnert, bleibt in der Umkleidekabine im Mitarbeiterbereich. Selbstverständlich gehören dazu auch Uhren, Schmuck, Smartphones oder Trinkflaschen. Eine wärmende Schicht Funktionsunterwäsche unter meiner Mittelalterkluft ist zum Glück erlaubt, wenn sie von außen nicht zu sehen ist. Dass es nicht die beste Idee war, meine Arbeitsschuhe online zu kaufen, ist ziemlich schnell klar. Sie sind leider eine Nummer zu groß und sehen aus wie schwarze Clownsschuhe. Ohne die Stahlkappen geht auf der mittelalterlichen Baustelle allerdings gar nichts – und das ist auch gut so. Sicherheit wird zwar in allen Bereichen groß geschrieben, aber beim Hantieren mit Baumstämmen, Steinen, Brettern, Äxten und Hacken könnte der unerfahrene und unvorsichtige Bauarbeiter schon den einen oder anderen Zeh verlieren.

 

Campus Galli ist der Versuch den St. Gallener Klosterplan aus dem frühen 9. Jahrhundert mit Mitteln aus dem frühen Mittelalter zum Leben zu erwecken. Ein paar grundsätzliche Schwierigkeiten werden dabei schnell klar, denn zum einen fehlt die gesamte mittelalterliche Infrastruktur und zum anderen gibt es eine Menge neuzeitlicher Regeln und Vorschriften, die es auch für mittelalterliche Baustellen zu beachten gilt. So kommt es auch, dass wir für die Feldhütte ein Arbeitsgerüst aus Baumstämmen aufbauen, das so stabil ist, dass zwanzig Leute gleichzeitig darauf rumklettern können. Es soll dazu dienen, das Dach der Hütte neu mit Stroh einzudecken. Im Mittelalter hätte man für die selbe Aufgabe vermutlich eine lange Leiter genommen und an der Dachkante angelehnt. Aber wir sind eben nicht mehr im Mittelalter und auch nicht so routinierte und unerschrockene Leiterkletterer, wie unsere Vorfahren. Fast alle Werkzeuge, die auf der Baustelle zum Einsatz kommen, sind nicht auf dem Campus produziert, sondern zugekauft. Der doppelte Zaun am Schweinestall mit seinen speziellen Vorgaben, richtet sich nach den EU Vorschriften zur modernen Tierhaltung – Mittelalterprojekt hin oder her – ein gesunde Mischung aus sinnvoll, machbar und unverzichtbar ist für die Umsetzung der kleineren und Kleinstbaustellen auf dem Campus entscheidend.

Letzten Endes spielt es für die Idee der mittelalterlichen Baustelle auch keine große Rolle, ob der Hammer nun auf dem Campus geschmiedet wurde oder ein Hammer zugekauft wurde, der dem Werkzeug der Zeit entspricht. Leider können die Arbeiter der Klosterbaustelle nicht zum mittelalterlichen Schmied nach Sigmaringen fahren und dort ihren Hammer kaufen. Und so verhält es sich nicht nur mit allen Werkzeugen und Baumaterialien, sondern auch mit den Tieren und Pflanzen in der Landwirtschaft. Um die Landschaft in einen Zustand zu versetzen, in dem hauptsächlich ähnliche Arten, wie im 9. Jahrhundert wachsen, werden vermutlich mehr als die geplante Gesamtbauzeit von 40 Jahren vergehen.

 

Campus Galli - Holzkirche - Text-Creator.com
Die Holzkirche Anfang 2016 - noch ohne Dach



Über die Werkzeuge und Kleidung der damaligen Zeit, finden Historiker viele brauchbare Hinweise. Schwieriger wird es bei Arbeitstechniken und der entsprechenden Bearbeitung der Rohstoffe. Und genau darin liegt auch die Herausforderung für Drechsler, Korbmacher, Steinmetz, Zimmerer und Schindelmacher.

Campus Galli - Zimmermann - Text-Creator.com
Jeder Balken und jedes Brett sind 100% Handarbeit

Während er das Holz mit seinem Schindeleisen derart routiniert spaltet, als hätte er seit seinem fünfzehnten Lebensjahr nie etwas anderes gemacht, erklärt er den neugierigen Besuchern sein Handwerk und seine Werkstatt. Wie viele Schindeln für das Holzdach der Kirche benötigt werden, wie viele er bereits gefertigt hat und wie viele noch zu machen sind – es sind immer wieder die gleichen Fragen, die der Schindelmacher mit seinen ruhigen und sachlichen Antworten erklärt. An Tagen mit vielen Besuchern ist er so mehr mit Erklärungen beschäftigt, als mit der Herstellung von Schindeln. Aber Campus Galli ist eben ein „mittendrin eintauchen“ und kein Freilichtmuseum mit ein paar Häusern. Natürlich ist Jürgen kein echter Mensch aus dem Mittelalter und er stellt auch nicht schon sein ganzes Leben Holzschindeln her. Sein gekonntes Auftreten und der passende Rahmen verleihen ihm aber tatsächlich die nötige Glaubwürdigkeit, um die Zeitreise ins 9. Jahrhundert perfekt zu machen. So lässt sich der Schindelmacher nie aus der Ruhe bringen und erklärt die Fragen zu seinen Werkzeugen und Techniken auch beim hundertsten Mal mit der selben Mischung aus Geduld, Sachverstand und Entertainment: „Nein, das Schindeleisen ist nicht selbst geschmiedet. Es ist aber entsprechenden Fundstücken aus der Zeit nachempfunden.“, „Nein der Hammer ist nicht aus Kunststoff. Er ist aus Rinderhaut, so wie es damals üblich war.“

 

Für den Besucher sind die einzelnen Stationen und Werkstätten im Campus Galli eine faszinierende Zeitreise. Erst nach einigen Tagen in der kleinen mittelalterlichen Stadt entdeckt man allerdings, wie vielschichtig verzahnt die einzelnen Elemente und Arbeitsschritte sind. Die Holzkirche ist derzeit das größte Gebäude auf dem Campus. Jede einzelne der etwa 16.000 Schindeln auf ihrem Dach wurde von Jürgen und seinen Helfern von Hand gefertigt. Die dafür benötigten Baumstämme wurden von Hand gefällt, geschält, in passende Scheiben zersägt und transportiert. Und da sich die Ochsen noch nicht so richtig mit ihrer neuen Rolle als Zugtier anfreunden konnten, erfolgte sogar der Transport zur Schindelmacherei mit dem Handkarren. Damit ist das Dach aber noch lange nicht gedeckt. Beim Dachstuhl und den Dachlatten hatten die Zimmerleute der Baustelle schon ganze Arbeit geleistet. Der Schmied, der die zig tausend Nägel dafür schmieden sollte, hatte allerdings mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Ein undichtes Dach bedeutet in diesem Fall – keine Nägel. Und da man bei Campus Galli nicht zum nächsten Baumarkt fahren kann, um Nägel wie im 9. Jahrhundert zu kaufen, verzögert sich so mancher Zeitplan.

Campus Galli - Schmiede - Text-Creator.com
Die neue Schmiede arbeitet auf Hochtouren

 Die Zeit, in der wir uns bei Magga am Feuer wärmen, sollte eigentlich für den Transport zusätzlicher Baumaterialien dienen. Das Zauberwort heißt Entschleunigung. Geht es heute nicht, geht es eben morgen. Geht es morgen auch nicht, machen wir es eben an einem anderen Tag. Diese Gelassenheit scheint alle Mitarbeiter zu vereinen, die bereits längere Zeit auf dem Campus arbeiten. Ambitionierte freiwillige Helfer, die am liebsten fünf Schwerter am Tag geschmiedet hätten, lernen schnell – hier ticken die Uhren ganz anders.

 


Campus Galli - Schindelmacher - Text-Creator.com
Reger Besuch beim Schindelmacher
Campus Galli - Werkzeuge - Text-Creator.com
Über 16000 Schindeln benötigt die Kirche
Campus Galli - Werkstatt - Text-Creator.com
Die Arbeit geht nie aus



Neben dem Sonnenstand, ist der Klangbalken die einzige zuverlässige Zeitangabe. Er wird morgens, mittags und zum Feierabend geschlagen und ist in jedem entfernten Winkel des Geländes zu hören. In den letzten Tagen verging die Zeit bis zum Mittag immer im Flug und war gefüllt mit vielen kleinen und teilweise auch sehr anstrengenden Aufgaben, wie Baumstämme transportieren, Löcher graben und sägen. Heute will die Zeit dafür gar nicht vergehen. Wenigstens brennt das Feuer und das Dach ist dicht.

Ein Jahr später bin ich wieder auf dem Campus. Bei gutem Wetter und nur für zwei Stunden als Besucher. Die Fortschritte in den einzelnen Bauabschnitten sind beachtlich und wenn man nachvollziehen kann, wie viele einzelne Schritte für jedes Dach und jede Wand nötig sind, werden sie noch beeindruckender. Auch für die Besucher wird der Campus durch mehr Informationen, Führungen, Kutschfahrten und mittelalterliche Gastronomie immer attraktiver. Es ist Sommerfest und heute werden die wenigsten Mitarbeiter wirklich zum Arbeiten kommen. So viele Besucher, so viele Fragen. Alles ist auf mittelalterlichen Hochglanz poliert. In der Schmiede sprühen die Funken. Die Altarplatten, die Jens über Monate mit Hammer und Meißel bearbeitet hatte, wirken so perfekt in der Holzkirche, dass man sich nur schwer vorstellen kann, wie viel Schweiß und Geduld nötig sein muss, um eine solche Arbeit zum Abschluss zu bringen.

Über den Autor:

Zum Glück nicht mit zwei linken Händen geboren, aber trotzdem vorwiegend am Schreibtisch tätig. Der Muskelkater vom Tragen und Aufstellen der Baumstämme war nach ein paar Tagen auch verflogen. Geblieben sind tolle Erfahrungen und Eindrücke einer faszinierenden Arbeitswelt. Bei mindestens 40 Jahren Bauzeit kann die eine oder andere Wiederholung durchaus folgen.

Campus Galli - Jan Lustig - Text-Creator.com
Der Autor beim Campus Galli Gerüstbau


Das Klartext 1x1 für Stellenanzeigen


Viele Stellenanzeigen lassen mit ihren blumigen Umschreibungen auf einen traumhaften Job mit tollen Kollegen, kompetenten Vorgesetzten und einem super Gehalt hoffen. Leider werden viele Arbeitnehmer in ihrem Arbeitsalltag mit ganz anderen Szenarien konfrontiert. Deswegen hat Text-Creator.com einige der bekanntesten Formulierungen in Stellenanzeigen analysiert und sie zum besseren Verständnis in Klartext übersetzt.


Die Firma bietet dir…

  • kurze und direkte Kommunikationswege:
    Die Kommunikationswege sind tatsächlich oft kurz und direkt. Dein Vorgesetzter sagt dir kurz und direkt was du machen sollst und du musst es umsetzen. Und überlege dir gut ob du wirklich noch genau nachfragen willst, sonst wirst du schnell als  unselbständig oder besserwisserisch angesehen.
  • flache Hierarchien:
    Klar kannst du immer zu deinem Vorgesetzten kommen, wenn dich etwas bedrückt. Zumindest falls er zufällig da ist und gerade nichts Wichtigeres zu erledigen hat. Und auch wenn man über alles reden kann, heißt das noch lange nicht, dass sich irgendjemand für deine Meinung interessiert.
  • leistungsgerechte Bezahlung:
    Eines ist ganz klar – egal was du leistest – dein Einkommen wird mit viel Glück durchschnittlich sein aber auf keinen Fall besonders gut. Und träum bloß nicht vom 13ten Monatsgehalt, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld oder sonstigen zusätzlichen Leistungen. Auch einen verbindlichen Tarifvertrag erwartest du mit Sicherheit vergeblich.
  • dynamisches Wachstum:
    Alles was zählt ist Kohle. Natürlich nicht deine Kohle, sondern die der Firma. Auf eine intensive Einarbeitungsphase und einen pünktliche Feierabend brauchst du nicht zu hoffen. Aber du machst bestimmt gerne freiwillig unbezahlte Überstunden, damit das Unternehmen wächst.
  • umfangreiche Aufstiegsmöglichkeiten:
    Es gibt vielleicht die Möglichkeit einen tollen neuen Titel zu ergattern, denn in der vielschichtigen Hierarchie ist immer noch Platz für einen weiteren Teilbereichs- oder Unterbereichs-Manager oder Projektleiter. Ob dir das allerdings tatsächlich mehr Verantwortung und mehr Entscheidungsfreiheit bringt, oder am Ende nur mehr Arbeit bei gleichem Gehalt bedeutet, steht auf einem anderen Blatt.

...und wünscht sich von dir…

  • eine erstklassige Ausbildung mit zusätzlichen Qualifikationen, Auslandsaufenthalten, Praktika und Berufserfahrung – aber bezahlt wirst du natürlich als Berufseinsteiger. Falls du eines oder gar mehrere dieser wichtigen „Merkmale“ nicht vorweisen kannst, solltest du deine Gehaltsvorstellung vorsorglich halbieren. Deine Chancen den Job zu bekommen sind dadurch aber nicht unbedingt kleiner geworden, denn du bist ja genauso gut und nur viel billiger zu haben.
  • räumliche und zeitliche Flexibilität und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, damit du jederzeit und überall und immer erreichbar und verfügbar bist und sich dein Arbeitgeber alle Möglichkeiten offen lassen kann, dich abends, an Wochenenden und Feiertagen für wichtige Spezialaufträge und Projekte einzusetzen und du dafür gerne deinen lang geplanten Urlaub verschiebst oder besser noch komplett ausfallen lässt.
  • Kontaktfreudigkeit und Teamfähigkeit, denn alle Mitarbeiter sind eine große Familie in der man sich gegenseitig zuhört und sich untereinander hilft. Wenn am Ende du allen immer helfen musst, aber nie jemand dir hilft, dann bist du der perfekte Teamplayer: uneigennützig und nur auf das Wohl der Mannschaft fokussiert.
  • Vernetzte und konzeptionelle Denkweise, damit du immer schon im Voraus weißt, welche Aufgaben und Arbeitsschritte als nächstes anstehen. Dass sich dann die Voraussetzungen und Ziele wieder komplett ändern können und du wieder bei Null anfangen musst ist eher die Regel als die Ausnahme.
  • eine hohe Belastbarkeit, ausgeprägte Soft Skillz und Hands-On-Mentalität, denn an Belastungen soll es nicht mangeln. Und wenn du schon sehr belastbar bist, dann wirst du eben noch mehr belastet. Und was diese willkürliche Ansammlung von englischen Schlagwörtern angeht…

Etliche Firmen arbeiten bewusst und unbewusst mit solchen weit verbreiteten Floskeln. Ob das Bild, das sie so von ihrem Unternehmen vermitteln, dann auch tatsächlich der betrieblichen Realität entspricht, ist oft fragwürdig. Da viele Arbeitgeber immer wieder mit den gleichen Wünschen und Angeboten an ihre potenziellen Arbeitnehmer herantreten und viele Arbeitnehmer später das Gefühl entwickeln, dass sie unter falschen Voraussetzungen und Annahmen ihren Job angetreten haben, empfiehlt Text-Creator:

  • Arbeitgeber, die wirklich an motivierten und kompetenten Mitarbeitern interessiert sind, sollten sich in der Formulierung ihrer Stellenanzeigen von der Konkurrenz abheben und sich nicht mit abgedroschenen und unglaubwürdigen Phrasen an diesen sprachlichen Einheitsbrei anpassen.
  • Arbeitsuchende sollten zumindest wissen worauf sie sich einlassen, und wie sich ihre Erwartungen und Chancen miteinander abgleichen lassen. Ein besseres Verständnis der Stellenbeschreibungen und gegebenenfalls auch gezielte Nachfrage in der betreffenden Personalabteilung können dabei gut weiterhelfen. Alleine schon die Art der Reaktion und die Reaktionszeit können einen ersten direkten Eindruck vermitteln.

Viel Erfolg bei der Jobsuche und bei der Suche nach den perfekten Mitarbeitern!

Und nicht vergessen: die nachhaltige Work-Life-Balance ist weder nur durch Homeoffice und Sabbatical zu realisieren, noch durch transparentes Networking, Business Mentoring oder denglische Buzzwords.



Das Text-Creator Wortfolio

Mit dem Slogan "Wir können alles. Außer Hochdeutsch." liegt man in Baden Württemberg goldrichtig. Als Werbetexter ist aber nicht nur einwandfreies Hochdeutsch notwendig, sondern auch ein "Vorsprung durch Technik". Durch sorgfältig gewählte Worte trifft Ihre Werbung präzise den Nerv Ihrer Kunden. Da denkt manch einer vielleicht "Ich bin doch nicht blöd!", "Nix wie weg!", aber ich entgegne "Mach mal Pause" und "Bild dir deine Meinung" selbst. "Nicht immer, aber immer öfter" sehe ich begeisterte Kunden, die sagen:"Ich liebe es"."Dafür stehe ich mit meinem Namen": Jan Lustig - Text Creator. Und deshalb kreiere ich Slogans, Headlines und Werbetexte für Anzeigen, Plakate, Flyer oder komplette Kampagnen. Stets nach dem Motto "Geht nicht, gibt's nicht" werden Sie bei Text-Creator "Nur das Beste sehen". "Geiz ist geil" - keine Frage - doch "Effizienz ist alles". Ob subtil, viral oder skuril - damit Ihre Botschaft ankommt, berate ich Sie gerne und erarbeite mit Ihnen individuelle Lösungen. Wenn Sie auf der Suche nach Werbetexten sind, um Ihre Produkte, Dienstleistungen oder Veranstaltungen verkaufsfördernd zu präsentieren, finden Sie mit Text-Creator einen zuverlässigen und kompetenten Partner. Ihre "Zukunft wird aus Ideen gemacht", denn "Kommunikation ist alles". Lassen Sie uns darüber reden, wie Sie Ihre "Energie intelligent nutzen" können.

Was Ihre Website wirklich voranbringt, sind die richtigen Inhalte. Neben einem interessanten Angebot und ansprechenden Bildern sind maßgeschneiderte Internet Texte der Schlüssel zu Ihrem Erfolg. Um Suchmaschinen und Surfer im Internet gleichermaßen anzusprechen, muss man mehr bieten, als eine reine Aufzählung von Schlüsselwörtern. Moderne Suchmaschinenoptimierung besteht nicht mehr aus der Abarbeitung von Keywordlisten. Stattdessen liefern SEO Texte zunehmend Informationen, die nicht nur von der äußeren Form zum Thema passen, sondern von Ihren Lesern auch als interessanter und lesenswerter Content wahrgenommen und dadurch auch gelesen werden. Dennoch sind Keywordanalysen bei der Erstellung von Landing Pages, Produkttexten oder Blog Artikeln ein grundlegender Arbeitsschritt. Allerdings nicht nur, um Google & Co gerecht zu werden, sondern vielmehr um das Suchverhalten Ihrer Zielgruppe zu verstehen. Es geht darum, die Sprache Ihrer Leser zu verstehen und diese sprechen zu lernen. So werden die Texte die Ihnen Text-Creator liefert nicht nur verstanden, sondern auch gerne gelesen. Unique Content - die von Suchmaschinen als so wichtig eingestuften "einzigartigen Inhalte", ergeben sich so wie von selbst. Und auf Augenhöhe mit seinen Lesern ergibt sich auch ein klares Sprachbild für Newsletter, Mailings und Social Media Content.






Webinhalte unterliegen den Gesetzen von Angebot und Suchanfrage. Einzigartig sollen sie sein, damit Suchmaschinen die Inhalte gut bewerten und man im Ranking möglichst weit vorne erscheint. Ansprechend für den Leser soll der Content auch sein, denn durch Aktualität und hohe Qualität der bereitgestellten Informationen wird die Webpräsenz positiver wahrgenommen. Hinzu kommt ein verworrenes Geflecht aus Textstruktur, Keywords, Verlinkungen und Navigationsebenen. Text-Creator bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre bestehenden Webseiten und deren Inhalte zu prüfen und zu optimieren. Dabei zielt meine Content Beratung nicht nur auf die technischen und für Suchmaschinen relevanten Aspekte, sondern darauf den Besucher der Homepage optimal anzusprechen. Den Kunden zu kennen und ihm eine angenehme Atmosphäre auf Augenhöhe anzubieten, ist die besondere Kunst meiner Content Optimierung. Dazu prüfe ich außerdem Ihren visuellen Content, damit Bilder, Grafiken und Texte zu einer harmonischen Einheit verschmelzen. Für eine optimale Performance Ihrer Website ist nicht in erster Linie die Quantität Ihrer Webinhalte ausschlaggebend, sondern die Qualität des Contents und seiner optimalen Platzierung und Vernetzung.

Facebook, Google Plus und zahlreiche weitere soziale Netzwerke ermöglichen Unternehmen eine direktere Kommunikation, als dies über statische Plattformen wie zum Beispiel die eigene Homepage möglich wäre. Diese Chance zu nutzen ist für viele unverzichtbar geworden. Soziale Medien spielen im Endverbraucher-Marketing eine tragende Rolle und helfen Unternehmen dabei Stimmungen und Trends sowohl frühzeitig zu erkennen, als auch direkt auf sie Einfluss zu nehmen. Dabei spielt für den Erfolg der eigenen Präsenz in den sozialen Netzwerken, die Wahl des richtigen Contents eine entscheidende Rolle. Der Content muss die Zielgruppe interessieren, ansprechen und bewegen. Je nach Situation kann er schockieren, amüsieren oder informieren. Nur eines darf Content in sozialen Netzwerken auf gar keinen Fall, nämlich langweilen.

Social Media Content, der nicht interessiert, wird nicht geliked, nicht geteilt und nicht verbreitet. Damit Ihre Botschaften nicht versickern sondern sich viral verbreiten, hilft Text-Creator Ihnen bei der Erstellung Ihrer Strategien und Inhalte für Ihre Social Media Kampagnen.



Texter am Bodensee gesucht

Text-Creator // Der Texter am Bodensee!

Ob Sie einen Texter in Konstanz oder Friedrichshafen suchen,

oder einen Text-Profi in Lindau oder Ravensburg. Texter am Bodensee gibt es für viele Fachbereiche und an einigen Standorten. Gerade im Full-Service-Bereich bieten Werbeagenturen Marketing, Homepages und Webcontent in Form von Internet optimierten Bildern und Texten.

 

Professionelle Werbeagenturen lassen Texte oft lieber von Profis schreiben. Deswegen arbeiten sie gerne mit einem Netzwerk an Textern und Autoren, die in einzelnen Fachbereichen über besondere Qualifikationen und ein fundiertes Wissen verfügen. Je komplexer die Themen von Werbetexten und Internettexten, desto mehr ist professionelle Recherche und tiefgreifende Erfahrung bei der Erstellung der Texte gefragt.

 

Werbetexte, Internettexte und SEO-Texte

Während Werbetexte Ihre Kunden auf Ihre Firma, Ihre Dienstleistung oder Ihre Veranstaltung aufmerksam machen und sie mit eingängigen Headlines, Slogans oder Claims nachhaltig in Erinnerung bleiben, richten sich Internettexte oder SEO-Texte nicht nur an Ihre Kunden, sondern auch an Suchmaschinen wie Google, Yahoo, Bing und Co.

 

Den Wert der Suchmaschinenoptimierung durch Optimierung und gezielte Platzierung von Content haben auch in der Bodenseeregion noch nicht alle Unternehmen erkannt. Anderen Dienstleistern ist zwar die Dringlichkeit von SEO-Texten bewusst, aber es fehlt an Ideen oder kompetenten Partnern für die Realisierung solcher Projekte. Das Ziel einer SEO-relevanten Content-Optimierung ist ein besseres Ranking in den wichtigen Suchmaschinen und die gezielte Unterstützung bestimmter Suchbegriffe. Natürlich ist die sogenannte Onpage-Optimierung nur ein Teil, um das Ranking der eigenen Homepage bei Google und Co. zu verbessern. Für den Kunden muss in jedem Fall die Gesamtkomposition aus Inhalten, Design, Navigation und Relevanz gegeben sein, um das Interesse zu wecken und zu erhalten. Ohne Maßnahmen für gelungenen und relevanten Content – also Web-Inhalte, die für Suchmaschinen und Kunden gleichermaßen ansprechend erscheinen – sinkt die Chance über Suchmaschinen gefunden zu werden auf ein verschwindend geringes Minimum.

 

Content ist entscheidend – für Kunden und Ranking

Gerade mittlere Unternehmen und kleinere Betriebe scheuen sich oft vor der Investition in einen nachhaltig gelungenen Internetauftritt. Dabei lohnt sich eine professionelle Beratung und optimierte Erstellung von Texten mit den passenden Keywords immer. Egal ob Sie Ihren Konkurrenten eine Nasenlänge voraus sein möchten, oder Sie einen kleinen Rückstand aufholen müssen – Text-Creator hilft Ihnen bei der Realisierung Ihrer Projekte und verleiht Ihrem Content eine angemessene Form und die nötige Funktionalität.

 

Die Vielschichtigkeit des Geflechts aus Botschaft, Kundschaft und Positionierung im Suchmaschinenranking ist für Laien oft nicht zu erkennen. Deshalb können auch vermeintlich „gute Texte“ nicht zum gewünschten Ziel führen, wenn wichtige Schlüsselwörter fehlen, oder die Struktur der Texte nicht den Anforderungen und Richtlinien entspricht. Deswegen sind Texte und Content vom Fachmann definitv wirksamer und empfehlenswert. So wie bei Krankheiten ein Arzt konsultiert wird, so ist Text-Creator der richtige Ansprechpartner für alle Text-Fragen.

 

Oder würden Sie mit einem gebrochenen Arm beim Klempner um Rat fragen?

 

Täglich frische Texte // Text-Creator.com
Texte - frisch vom Bodensee


Schockierende Neuigkeiten: Polyestier ist vom Aussterben bedroht!

Niemand konnte damit rechnen, wie schlecht es um die weltweiten Bestände von freilebenden Polyestieren wirklich steht.

Eine internationale Expertenkomission aus Biologen und Zoologen der Universitäten in Mainz, Brisbane und Nagasaki kamen nach ihrer über zwei Jahre andauernden Untersuchung zu einer traurigen Bilanz: In weiten Teilen Afrikas und Europas sind Polyestiere quasi ausgerottet! Die größten wildlebenden Bestände zählte das Forscherteam im südamerikanischen Grenzgebiet zwischen Brasilien und Urugay und den süd-westlichen Provinzen Chinas. In den nördlichen Regionen Amerikas und Russlands sind einzelne kleinere Herden beobachtet worden. Aber auch sie sind der ständigen Gefahr durch Wilderer ausgesetzt und die Zerstörung ihrer natürlichen Lebensräume bedroht sie zunehmend. Die friedliebenden Pflanzenfresser werden durch ihre auffallenden Farben und Muster vor allem im offenen Gelände zur leichten Beute.

 

Professor Akihiro Taimurani von der Fakultät für Umweltwissenschaften der Universität in Nagasaki fasst die dramatischen Erkenntnisse folgendermaßen zusammen:

„Vor allem die pinken und neongelben Polyestiere sind weltweit schon so gut wie komplett vernichtet. Die größten Herden an braunen oder grauen Polyestieren könnten durch ein sofortiges Jagdverbot mit viel Glück noch gerettet werden. Aber die Profitgier mächtiger Textilunternehmen und ihrer Lobbyverbände scheint eine solch weitgreifende politische Entscheidung in schier unerreichbare Ferne zu rücken.“

Das weltweite Aussterben der Polyestiere ist vor allem der enormen Nachfrage in der westlichen Welt geschuldet. Der Outdoor-Trend in Nordamerika und Europa hat sprunghaft zum Abschlachten von hundertausenden Polyestieren geführt. Tonnenweise wurden Polyestiere in allen Farben und Größen geschlachtet und zu Outdoorjacken, Fleecepullovern und Softshellwesten verarbeitet. Das unkontrollierte Morden beklagen Tierschützer nun schon seit etlichen Jahren. Aber erst durch die schockierenden Fakten, die die renommierten Wissenschaftler in ihrer Studie vorlegen konnten, ist es möglich geworden den Fokus der öffentlichen Diskussion auf den Schutz der bedrohten Tierart zu richten.

Taimurani betont, dass der Schutz der Polyestiere und die Erhaltung der gesamten Spezie nicht nur eine Frage politischer Entscheidungen sein kann, sondern vielmehr auch einen Bewusstseinswandel in den Köpfen der Konsumenten voraussetzt:

„Erst wenn viele Menschen sich dazu entschließen auf Produkte aus Polyestieren bewusst zu verzichten, wird die Nachfrage nach Polyestier-Produkten sinken und für die Textilhersteller wird sich die skrupellose Jagd nicht mehr rentieren.“

 

Bis dahin sei es aber noch ein weiter Weg, erklärt Taimurani, der mit sehr viel Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit verbunden ist. Es bleibt zu hoffen, dass Taimuranis Bemühungen nicht zu spät ihr Ziel erreichen und sich auch zukünftige Generationen an bunten und kuscheligen Polyestieren erfreuen werden.



Polyestier - Text-Creator.com
Drei Polyestiere, die von Tierschützern gerettet werden konnten.

Diese drei Exemplare konnten glücklicherweise gerettet werden. Es handelt sich dabei um zwei Weibchen (blau und orange) und ein Männchen (rot). Die beiden Weibchen konnten im Herbst 2015 vor Wilderern bei Artigas (Urugay) an der Grenze zu Brasilien gerettet werden. Das Männchen ist bereits in der Aufzuchtstation im Mainzer Zoo zur Welt gekommen und mittlerweile vier Jahre alt. Die Mainzer hoffen inständig auf Nachwuchs und Iwan der junge Polyestierbulle hat auch bereits erste Annäherungsversuche an die südamerikanischen Schönheiten gestartet.

 

Polyestiere werden in Gefangenschaft bis zu 15 Jahre alt. Ihr charakteritisches buntes Fell gibt es in zahlreichen Variationen. Polyestiere sind vegetarische Säugetiere, die im dritten Lebensjahr geschlechtsreif werden. Zu dieser Zeit hat ihr Fell die intensivste Färbung und je älter sie werden, desto mehr verblasst die intensive Leuchtkraft. Deswegen sind gerade junge Tiere für die Softshell- und Hardshellindustrie so begehrt.